Feuerwerk - pur by PERJ Feuerwerk

FWA oder FWB - die wesentlichen Unterschiede

 

Der Eintrag FWA berechtigt, gebrauchsfertige Feuerwerkskörper und pyrotechnische Gegenstände pyrotechnisch oder elektrisch zu zünden, und unter folgenden Einschränkungen selbständig im Freien abzubrennen:

 

a) es dürfen nur gebrauchsfertige (vom Hersteller abschuss- und zündbereit verladene) Feuerwerkskörper und pyrotechnische Gegenstände, die in Verpackungen nach ADR/SDR transportierbar sind abgebrannt werden;

 

b) es dürfen nur gebrauchsfertige Feuerwerkskörper und pyrotechnische Gegenstände bis zu einem Kaliber von 75 mm (3 Zoll) abgebrannt werden;

 

c) es dürfen keine nautischen Effekte verwendet werden;

 

d) es dürfen keine Artikel der Kategorien 4 und T2 pyrotechnisch untereinander verbunden werden;

 

e) auf dem Abbrandplatz darf die maximale Nettoexplosivstoffmasse (NEM), der Artikel der Kategorien 4 und T2, höchstens 50 kg betragen.

 

Die Ausweisinhaberinnen und -inhaber sind in der Lage, den Abschussplatz im Freien zu beurteilen, die Risiken richtig einzuschätzen und die entsprechenden Massnahmen so zu treffen, dass eine Gefährdung von Personen und Sachen ausgeschlossen werden kann.

Der Eintrag FWA berechtigt nicht zur Beförderung von Feuerwerkskörpern und pyrotechnischen Gegenständen über den Freistellungen gemäss ADR/SDR.

 

Der Eintrag FWB berechtigt:

 

a) Feuerwerke im Freien nach den anerkannten Regeln der Technik selbständig zu planen und abzubrennen;

 

b) Feuerwerkskörper und pyrotechnische Gegenstände für die Verwendung in Feuerwerken gemäss ADR/SDR über den Freistellungen zu befördern.

Die Ausweisinhaberinnen und -inhaber sind in der Lage den Abschussplatz im Freien zu beurteilen, die Risiken richtig einzuschätzen und die entsprechenden Massnahmen so zu treffen, dass eine Gefährdung von Personen und Sachen ausgeschlossen werden kann.

 

Die Namen der Ausweisinhaberinnen und -inhaber werden vom SBFI in einem Register eingetragen. Das SBFI stellt das Verzeichnis der Zentralstelle (Art. 33 SprstG) und den Fachstellen der Kantone zur Verfügung.

 

Entzug des Ausweises

 

Das SBFI kann einen auf rechtswidrige Weise erworbenen Ausweis entziehen. Die strafrechtliche Verfolgung bleibt vorbehalten.

 

Der Entscheid des SBFI kann innert 30 Tagen nach seiner Eröffnung an das Bundesverwaltungsgericht weitergezogen werden.

 

 

 

 

 

 

 

Kurs und Ausweis FWA

 

- dauert 1 Tag (inklusive Prüfung)

 

- kostet Fr. 450.00 inkl. Dokumentation, Prüfungskosten und  Verpflegung. Zusätzlich Fr. 50.00 für den Ausweis

  (Stand: November 2013)

 

Kurs und Ausweis FWB

 

- dauert ca. 4 Tage + Prüfung

 

- kostet Fr. 4‘900.00 inkl. Dokumentation, Prüfungskosten  und Verpflegung. Zusätzlich Fr. 50.00 für den Ausweis.
  (Stand  November 2013)

 

 

Zulassungsbestimmungen

 

 Der Bewerber für Kurs und Ausweis FWA muss:

 

- mündig sein

 

- nach Art. 55 Abs 1 SprstV zuverlässig sein* (siehe  untenstehende Erklärung)

 

- vor der Prüfung den Kurs besucht haben (ohne  Kursbesuch keine Zulassung zur Prüfung)

 

 

Der Bewerber für Kurs und Ausweis FWB muss:

 

- mündig sein

 

- nach Art. 55 Abs 1 SprstV zuverlässig sein* (siehe  untenstehende Erklärung)

 

- vor der Prüfung den Kurs besucht haben (ohne  Kursbesuch keine Zulassung zur Prüfung)

 

- über praktische Erfahrung bei Grossfeuerwerken  verfügen und diese entsprechend nachweisen.

 

Entweder:

 

10 Feuerwerke mit einer NEM (Nettoexplosivstoffmasse) von mehr als 50 kg pro Feuerwerk.

 

oder:

 

Ausweis FWA + 5 Feuerwerke mit einer NEM von mehr als 50 kg pro Feuerwerk.

 

Weitere Details zum Praxisnachweis sind in der Wegleitung  zum Ausbildungsreglement definiert und können beim  Sekretariat (www.swissfire.ch)

bezogen werden.

 

Über Ausnahmen entscheidet die Prüfungskommission.

 

 

* Für die verlangte Zuverlässigkeit muss eine Zuverlässigkeitsbescheinigung erbracht werden. Diese ist der Kursanmeldung beizulegen. Informationen sowie Antragsformular finden sie etwas weiter unten.

 

Gültigkeit der Ausweise

 

Der Ausweis FWA/FWB ist 5 Jahre gültig. Mit dem rechtzeitigen Besuch eines Wiederholungskurses verlängert sich die  Gültigkeit um jeweils weitere 5 Jahre.  Ansonsten verliert er seine Gültigkeit.

 

 

Was braucht es für den Kauf von Feuerwerkskörpern der Kategorie 4?

 

- Der Käufer muss seinen gültigen Ausweis FWA oder FWB vorlegen

 

- Der Käufer muss einen Erwerbsschein (wird in der Regel von der zuständigen kantonalen Sicherheitspolizei
  ausgestellt) oder die Abbrandbewilligung  einer Gemeindebehörde vorlegen

 

 

Links/Downloads

 

Erwerbsschein

Abbrandbewilligung

Zuverlässigkeitsbescheinigung

Wegleitung/Reglement FWA/FWB

Kurse und Anmeldungen

FWA oder FWB - Voraussetzungen, Dauer, Kosten und Gültigkeit

PERJ Feuerwerk- und Handels GmbH - 8585 Klarsreuti - Tel 071 646 06 20 -  Mail info@feuerwerk-pur.ch